Donnerstag, 17. Juli 2014

Südtirol 2014 - Wanderung von der Watles-Region über die Sesvennahütte durch das Schlinigtal

Sesevennahütte im hinteren Schlinigtal
Schlinigtal und Sesvennahütte besuchen wir seit vielen Jahren auf unterschiedlichen Wanderrouten und Gipfeltouren. Heute erproben wir eine neue Routenvariante, die sich als eine ausbaufähige attraktive Panoramarunde erweist. Von Mals lassen wir uns mit dem Wanderbus(1) nach Prämajur in 1.723 m Höhe transportieren. Der Sessellift(2) der Watles-Skiregion befördert uns zur 2.150 m hoch liegenden Plantapatschhütte. Die 'Gaudi-Region' der Watles-Region lassen wir schnell hinter uns und gehen auf einem wunderschönen Panorama-Höhenweg mit relativ geringem Profil zur Sesvennahütte (1:45 Std., 2.256 m Höhe). In der gut gefüllten Hütte können wir die letzten verfügbaren Plätze besetzen. Nach ausgiebiger Pause steigen wir nach Schlinig ab (1:20 Std., 1.726 m). Mehr als eine Stunde wollen wir auf den Rücktransfer mit dem Wanderbus nicht warten, zumal unsicher ist, ob die Buskapazität ausreichen wird. Wir ziehen den Abstieg nach Schleis vor (1:10 Std., 1.062 m) und fahren von dort mit dem Bus zurück nach Mals. Die attraktive Routenvariante nehmen wir in unser Standard-Reportoire auf. Fotoserie  

Anmerkungen


(1) Die Kapazität des Wanderbusses erweist sich mit 20 Sitzplätzen als nicht ausreichend. Selbst am Startort, dem Bahnhof in Mals, können nicht alle Fahrgäste aufgenommen werden. Weitere Gäste müssen an Haltestellen auf der Strecke abgewiesen werden.

(2) Der Normalpreis beträgt für die Bergfahrt 9 € bzw. 8 € mit der 2014 neu eingeführten Vinschgaucard

Keine Kommentare:

Kommentar posten